Beitragsseiten
Entstehung und Werdegang
1874 - 1945
1945 - 1975
1975 - 2010
Zusätzliche Aufgaben
Bisherige Wehrführer
Alle Seiten

 

Nach Kriegsende verstärkte sich die Wehr schnell durch den Beitritt vieler junger Kameraden. Dadurch wurden die Einsatzfähigkeit und natürlich die Beweglichkeit noch deutlich erhöht. Am 9. Mai 1970 übergab die Gemeinde der Wehr ein neues modernes Löschfahrzeug, ein LF 8 TS.

Im selben Jahr begann man noch mit dem Bau einer längst überfälligen Wasserleitung, so dass der chronische Wassermangel auch der Vergangenheit angehörte. Durch ausreichend gesetzte Hydranten für die Wasserentnahme wurden Schadensfeuer meist schon in ihrer Entstehung schnell bekämpft und gelöscht.

Auch in Liedingen selbst waren in den letzten Jahrzehnten einige größere Schadensfeuer zu verzeichnen. Der Wohnhausbrand bei Herbert Fekken 1955 und 1971 der durch einen Blitzschlag ausgelöste Brand des Stallgebäudes von Heinrich Lies, das Wohnhaus blieb durch schnelle und umsichtige Brandbekämpfung erhalten. 1973 brannte der Saal von Richard Siedentop. Durch schnelle Löschhilfe konnte auch hier ein größerer Brand verhindert werden.



 
Anmeldung
Dieser Service ist unseren Mitgliedern vorbehalten.



Nach der Anmeldung sind im Mitgliedermenü weitere Funktionen verfügbar.
Freiwillige Ortsfeuerwehr Liedingen
Wir haben 37 Gäste online